Berchtoldschwinget

adm. Am Berchtoldschwinget in Zürich führten vier Eidgenössische Kranzschwinger das 116-köpfige Teilnehmerfeld an. Mit Samuel Giger setzte sich vor 1'700 Zuschauern schlussendlich der grosse Favorit klar durch. Im Schlussgang besiegte Giger den Innerschweizer Marco Reichmuth mit Innerem Haken und Überdrücken am Boden nach 1:57 Minuten. Den Ehrenplatz belegte Michael Gwerder mit einer Niederlage gegen Giger und fünf anschliessenden Siegen. Überraschend kämpften sich der Nichtkranzer Fabian Scherrer zusammen mit dem besten Zürcher Nicola Wey auf den dritten Rang vor. Die beiden überzeugten mit je vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, wobei die Siege allesamt mit der Maximalnote belohnt wurden. Mit Patrick Rüegg im 6. Rang, Roman Schnurrenberger und Christian Lanter im 8. Rang sowie Tobias Schmidlin und Tobias Burkhard im 9. Rang erkämpften sich die Zürcher Schwinger weitere Auszeichnungen.

zurück zur Übersicht

  • Nicola Wey gewinnt im letzten Gang gegen Jonas Burch.
  • Patrick Rüegg im Kampf gegen Marco Reichmuth.
  • Roman Schnurrenberger gegen Marco Reichmuth. (Fotos: B. Auf der Maur)