Bruederschwinget

adm. Trotz der mehrheitlich regnerischen Bedingungen verfolgten rund 900 Zuschauer die Wettkämpfe der 44 angetretenen Schwinger am Bruederschwinget oberhalb Bachenbülach. Im Schlussgang revanchierte sich Shane Dändliker (Feldbach) für die erlittene Niederlage vor einem Jahr und bodigte Beda Arztmann (Ossingen) nach 2:15 Minuten mit Gammen und Überdrücken am Boden.
Den Ehrenplatz belegte Benjamin Nock, der im letzten Gang überraschend den Toggenburger Damian Ott platt besiegte. Im 3. Rang platzierte sich ein Trio mit Fabian Kindlimann, Markus Schläpfer und Lukas Bernhard. Arztmann im 4. Rang, Roman Bickel im 5. Rang, Nicola Funk und Philipp Lehmann im 6. Rang sowie Roman Schnurrenberger und Raphael Kiener im 7. Rang sorgten weitere Zürcher Schwinger für gute Platzierungen.

zurück zur Übersicht

  • Shane Dändliker gewinnt im Schlussgang gegen Beda Arztmann. (Foto: B. Auf der Maur)