Eidgenössisches Schwingfest (2. Tag)

adm. Die Teamleistung des Zürcher Kantonal-Schwingerverbandes am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug war überzeugend. Von den neun angetretenen Zürchern qualifizierten sich sieben Schwinger für den zweiten Tag und fünf Zürcher konnten gar alle acht Gänge bestreiten. Samir Leuppi, Fabian Kindlimann, Shane Dändliker, Nicola Wey und Roman Schnurrenberger kämpften sich mit einer ausgezeichneten Leistung bis in den Kranzausstich vor. Schlussendlich holte sich der 26-jährige Samir Leuppi aus Winterthur verdientermassen den Kranz. Vier Siege, drei davon mit der Maximalnote, drei Unentschieden und nur eine Niederlage brachten Leuppi auf Rang elf.

Auch Fabian Kindlimann zeigte eine gute Leistung. Im Kampf um das Eichenlaub musste er aber die Punkte mit dem Südwestschweizer Johann Borcard teilen. Shane Dändliker verlor um den Kranz gegen den Eidgenossen Florian Gnägi und Nicola Wey musste die Punkte Lutz Scheuber überlassen. Nach sechs Gängen kam das Out für Philipp Lehmann und Beda Arztmann und nach dem ersten Tag schieden Nicola Funk und Christian Blaser aus.

zurück zur Übersicht

  • Samir Leuppi erkämpft sich den Kranz.
  • Samir Leuppi gewinnt gegen Philipp Schuler.
  • Fabian Kindlimann gewinnt gegen Konrad Steffen.
  • Shane Dändliker gewinnt gegen Jonas Troxler.
  • Nicola Wey gewinnt gegen Stefan Gasser.
  • Roman Schnurrenberger gewinnt gegen Sven Hofer. (Fotos: B. Auf der Maur)