Rickenschwinget

adm. Beim 62. Rickenschwinget gewann Daniel Bösch im Schlussgang gegen Fabian Rüegg nach 2:23 Minuten mit Kniestich. Vor 2700 Zuschauern zeigten auch die Zürcher Schwinger gute Leistung. Allen voran vermochte der Zürcher Oberländer Fabian Kindlimann im 2. Rang zu überzeugen. Kindlimann stellte im ersten Gang gegen Bösch und im vierten Gang gegen Manuel Bollhalder. Die restlichen vier Kämpfe gewann der kräftige Sennenschwinger allesamt mit der Maximalnote. Roman Schnurrenberger kam mit vier Siegen, einem Gestellten und nur einer Niederlage auf Rang 7. Christian Lanter im 9. Rang sowie Nicola Wey und Nicola Funk im 10. Rang komplettierten die gute Mannschaftsleistung.

zurück zur Übersicht

  • Fabian Kindlimann stellte im 1. Gang gegen Daniel Bösch. (Foto: L. Reifler)